Der Wahnsinnn ist vorbei

Tolles Theater viermal auf der Bühne

Wahnsinn auf der Bühne des Luhe-Gymnasiums: Eine Arbeitsgemeinschaft von fast 30 Schülerinnen und Schülern hatte in wochenlanger Arbeit „The Crucible“ von Arthur Miller aufführungsreif geprobt. Ohne Anleitung durch eine Lehrkraft hatten sie sich den Text besorgt, verändert und angepasst. Sie haben viele Wochen lang an Kulissen, Kostümen und Charakteren gearbeitet, um dann das Publikum viermal eine wahre Hexenjagd erleben zu lassen.

Die Zuschauer konnten erleben, wie ein jugendlicher Streich durch religiösen Fundamentalismus und sture Gesetzestreue zu einer Serie von Hinrichtungen führt. Arthur Miller hat das Stück in Anlehnung an ein tatsächliches Ereignis des Jahres 1692 geschrieben.

Mit einer packenden Umsetzung nahmen die Schülerinnen und Schüler des Luhe-Gymnasiums ihre Zuschauer mit in die Ereignisse. Und ganz beiläufig wurde deutlich, welches Unheil aus menschlicher Schwäche entstehen kann.

Wir danken den engagierten Theaterfreunden herzlich für ihren Fleiß und für vier wundervolle Abende.

Michael Hagedorn

 

Zurück